Ganz ohne betrunkenen Apple Mitarbeiter, der den Prototypen des nächsten iPhones in einer Bar liegen lässt, kamen in den letzten Wochen immer mehr Detail über das kommende iPhone 5 ans Licht. Mittlerweile findet man auf YouTube sogar ein Video (siehe unten) von einem augenscheinlich funktionsfähigen Prototyp, ohne dass es besonders Medienecho findet. Laut YouTube ist der Clip nämlich schon seit gut 10 Tagen online (seit 1. September) und mit aktuell knapp über 1 Million Klicks – für so einen “Leak” schon ein bisschen unterbewertet, wie ich finde.

Beim eingangs Erwähnten, in einer Bar verschwundenen iPhone-Prototypen, wurde dieser vom Finder sogar an ein Online-Magazin verhökert, es gab eine Hausdurchsuchung und letztendlich forderte Apple das Gerät von dem Magazin zurück. Die Geschichte ging um die Welt. Und diesmal bekommt chrisbrownie91 von einer, Zitat: “anonymen Quelle”, einen iPhone 5 Prototyp, stellt davon Videos und Fotos online und keinen interessiert es. (Auch die Bilder auf Flickr finde ich für dieses Ereignis im Übrigen mit etwas über 50 Tausend Views etwas wenig …) Aber woher kommt das?

Vermutlich ist das Interesse am aktuellen Apple-Staatsgeheimnis längst geringer als es uns vorgegaukelt wird. Zwar wird immer noch ein relativ großer Hype um die sehr wahrscheinliche Vorstellung des nächsten iPhones am kommenden Mittwoch gemacht, aber den Höhepunkt des Hypes haben wir schon lange hinter uns. Stattdessen ist das nächste Apple-Hosentaschen-Statussymbol längst im Mainstream angekommen und konkurriert in der medialen Berichterstattung mit vielen anderen Anbietern von Smartphones, die mindestens genauso gute und auch innovative Produkte im Angebot haben.

Dadurch wird auch deutlich, dass zumindest die Leaks zum kommenden iPhone 5 (und wahrscheinlich auch viele der Vorgänger) von Apples PR-Abteilung sicherlich gut gestreut und inszeniert wurden. Als Nokia etwa letzte Woche das Lumia 920 mit LTE Funktechnologie vorstellte, die auch außerhalb der USA funktioniert, berichtete das renommierte Wall Street Journal ganz flink, dass es von “Leuten, die mit dem Thema vertraut sind” erfahren haben: “Das iPhone 5 wird mit den schnellsten Netzen überhaupt kompatibel sein. Das Gerät von Apple soll mit den so genannten LTE-Netze in den USA, Europa und Asien kompatibel sein”

Der Sachverhalt, dass von dem neuen kleineren Stecker des kommenden iPhones (der in vielen Fällen eine neue Zubehör-Plantage für einige Applejünger bedeutet) schon vor einigen Wochen Fotos auf getaucht sind, legt sogar nahe, dass Apples Kommunikations-Strategen hier ganz geschickt einen Teil der Fangemeinde vor einem Herzinfarkt bei der Produktpräsentation am Mittwoch den 12. September 2012 bewahren wollte. Über die Nano-SIM des kommenden iPhones wird sogar schon gesprochen, da war das 4S noch nicht mal der Weltöffentlichkeit präsentiert – aber da sprach man noch vom iPhone 6 … 😉

Schon im Mai 2011 spekulierte man, dass die übernächste iPhone Generation eine noch kleineren SIM-Karte benötigen wird. Weil man aber damals noch davon ausging, das kommende iPhone würde ein neues 5er und nicht nur eine Weiterentwicklung des 4er, alias 4S werden. Leider nur als Google Screenshot, da der Link mittlerweile tot ist.
Schon im Mai 2011 spekulierte man, dass die übernächste iPhone Generation eine noch kleineren SIM-Karte benötigen wird. Weil man aber damals noch davon ausging, das kommende iPhone würde ein neues 5er und nicht nur eine Weiterentwicklung des 4er, alias 4S werden. Leider nur als Google Screenshot, da der Link mittlerweile tot ist.
Bewerte diesen Artikel!
[Total: 0 Average: 0]

2 Comments

  1. Moin, das Interesse könnte deswegen so gering sein, weil das ein Fake ist. Die Software zeigt ab Minute 3:00 eine alte iOS Version. Warum sollte die auf dem neuen iPhone 5 sein??

Wie ist Deine Meinung dazu? Hier ist Raum für Dein Feedback oder Deinen Kommentar.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das:
Zur Werkzeugleiste springen