Da bleibt einem doch glatt die Spucke weg! H&M zauberte zur Eröffnung einer Filiale in Amsterdam eine 3D-Visualisierung an die Fassade, die wirklich beeindruckt. Ein paar Wochen zuvor wusste schon die Fashion Show in New York und London mit einer ähnlichen spektakulären Präsentation zu punkten. Verantwortlich für die Visuals in Amsterdam ist Muse “The Agency with a digital heart and analogue Soul”. Möglich werden die 3D-Visuals mittels dem sogenannten Project Mapping. Was damit umsetzbar ist, erklärt fuelyourcreativity.com so:

This begs for some large scale creativity and makes buildings come to life or collapse in front of your eyes. This could begin to get very interesting as technology progresses in the future… There could be all kinds of uses for architectural projection or it could be directly projected on people!

Das ist echtes 3D!

Für H&M sicherlich auch eine erfolgreiche virale Video-Kampagne. Das Video selber beeindruckt schon so sehr, dass dabei die Tatsache dass hier wohl 3D Objekte projiziert wurden etwas untergeht. Eine stereoskopische Aufnahme des Spektakels wäre mal interessant zu sehen. Aber wer weiß, vielleicht gibt es davon ja bald einen 3D-H&M Kino-Spot …

Auf der Webseite von Muse kann man unter Portfolio weiter staunen … Muse scheint nämlich nicht auf Visualisierungen spezialisiert zu sein. Für Red Bull wurde eine Air Race Veranstaltung etwa mittels Games und live Broadcasting promotet.

Bewerte diesen Artikel!
[Total: 0 Average: 0]

Wie ist Deine Meinung dazu? Hier ist Raum für Dein Feedback oder Deinen Kommentar.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Zur Werkzeugleiste springen