Wieso ich bisher nie ein weißes iPhone 4 zu Gesicht bekommen habe, hat mich schon öfters mal gewundert. Und wie es aussieht, wird das auch so bleiben. Die vierte Generation des Handy Revoluzzer wird wohl auch in Zukunft nur in Schwarz lieferbar sein. Am 28. Oktober 2010 berichtete Golem.de bereits, dass das weiße Modell nicht mehr im Apple Store gelistet wird. Macnotes.de hat nun irgendwie ein weißes Gerät in die Hände bekommen und wohl auch den Grund dafür finden können. Die Kamera und Video Funktionen werden durch das weiße Gehäuse stark beeinträchtigt. Besonders bei Verwendung des Blitzes werden die Aufnahmen unbrauchbar.

Jobs Geheimdienst-Methoden funktionieren

Beeindruckend finde ich, wie Apple diese Fehlkonstruktion ein halbes Jahr hat verheimlichen können … Scheint so, als hätte der im August 2010 entlassenen Chef der iPhone Hardware-Abteilung, Mark Papermaster, etwas mehr verbockt als die Antenne des iPhone 4.

Wie spekulativ die regelmäßigen Gerüchte um Apple Produkte sind, zeigt auch der Umstand, dass es zwischen zeitlich sogar hieß, die weißen 4er iPhones sollen mit verbesserter Antenne und anderem microSIM-Slot kommen.

Hier berichtet Macnotes.de ausgiebig über die Kamera-Probleme des weißen iPhone 4.

Ein Video von dem Test auf YouTube:

Bewerte diesen Artikel!
[Total: 0 Average: 0]

Wie ist Deine Meinung dazu? Hier ist Raum für Dein Feedback oder Deinen Kommentar.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Zur Werkzeugleiste springen